Das Ensemble - GLI SCARLATTISTI

Das Vokalsolisten Ensemble GLI SCARLATTISTI wurde 1995 von Jochen M. Arnold gegründet. Es besteht aus professionellen Sängerinnen und Sängern aus Deutschland und der Schweiz. Begleitet werden die SCARLATTISTI meist von einer vierköpfigen Continuogruppe oder dem Barockorchester Capella Principale (verantwortlich: Thorsten Bleich). 1998 erschien die erste Aufnahme mit den Musikalischen Exequien und drei Motetten aus der Geistlichen Chormusik von Heinrich Schütz. Darauf folgte eine Einspielung der Marienvesper von Monteverdi in der Continuo-Fassung sowie Vesperpsalmen Johann Rosenmüllers (Vespro Veneziano) im Jahr 2001. Eine Aufnahme des zehnstimmigen Stabat Mater von Scarlatti erschien 2006 zusammen mit Arnolds Diptychon secundum Iohannem (Organum Classics). Darauf folgte eine auch international beachtete Publikation lateinischer und englischer Psalmvertonungen (Kantaten und Anthems) unter dem Motto O praise the Lord bei Carus, ehe sich 2010 eine Gesamtaufnahme aller Bachmotetten (Chrismon) anschloss. Im Jahr 2012/13 erschienen zwei Einspielungen mit Vokalmusik von Andreas Hammerschmidt (Carus) sowie eine Crossover-CD unter dem Motto Zeichen (Chrismon), auch mit Werken des 20. und 21. Jh (inkl. Poparrangements).

Das Ensemble unternimmt regelmäßig Konzertreisen, darüber hinaus gab es in den letzten Jahren Rundfunkproduktionen beim Bayrischen und Hessischen Rundfunk sowie beim Südwestrundfunk, Festival-Auftritte in Nürnberg, Torgau, Stuttgart u.a. sowie beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hannover und Köln (TV). Das Repertoire der Scarlattisti reicht von der Renaissance bis zur Moderne. In der Fachzeitschrift New Classics (2009) stand zu lesen: “The finely differentiated tone colors and the transparency are characteristic of the ensemble Gli Scalattisti. These qualities make for a very special listening experience.”